zurück zu Ortsbezirk Bad Salzig

Friedhof Bad Salzig 
.

Auf dieser Seite werden wir die einzelnen Schritte und Ereignisse des oben angeführten Projektes mittels einer Tabelle darstellen. Dabei sind die neuesten Ereignisse oben und die ältesten am Ende eingetragen.
.

 

 

Datum

Ereignis, Vorgang

 

09.12.2015

Zur Ortsbeiratssitzung lagen 2 Angebote zur Errichtung der Urnenwand auf dem Friedhof Bad Salzig vor.

Er vertrat  die Auffassung, dass der Auftrag an die Firma Wolff vergeben werden soll.

Die Urnenwand soll nicht unmittelbar an der Begrenzungsmauer zum Plateau der bisherigen Urnengräber errichtet werden. Es wird auf den Beschluss vom 15.07.2015 verwiesen, in dem zum Ausdruck gebracht wird, dass der Standort so gewählt werden soll, dass nach oben bzw. unten Erweiterungsmöglichkeiten bestehen. Ein Abstand von ca. 7 Meter zur Begrenzungsmauer sollte eingehalten werden. Weiterhin soll darauf geachtet werden, dass hinter der Wand eine problemlose Pflege der Hecke möglich ist.

 
 

14.10.2015

Ortsbeirat Bad Salzig fasst Beschlüsse zur Urnenwand und zur Durchführung weiterer Maßnahmen.

   

 

15.07.2015

Der OBR Bad Salzig beschließt der Ortsbeirat, die vorliegenden Planungen abzuändern    
 

25.03.2015

Der OBR Bad Salzig beschließt die den Hauptweg auf dem Friedhof mit Öko-Pflaster auszubauen

   
 

30.09.2014

Der OBR Bad Salzig beschließt die Kriterien zur Gestaltung der Urnenwand

   
 

30.07.2014

In der Ortsbeiratsitzung war der TOP Friedhof Bad Salzig erneut beraten.

Es wurde eine Anfrage der CDU Fraktion und ein Antrag der SPD-Fraktion behandelt.

 

Die entsprechende Dokumentation der Beratung kann hier eingesehen werden.

   
 

07.05.2012

Der Ortsbeirat beschließt, dass die zugesagte Umsetzung ihrer Beschlüsse auch tatsächlich umgesetzt werden.

   

20.06.2012

Der Ortsbeirat beschließt:

Gestaltung des Friedhofes Bad Salzig

Der Vorsitzende verweist auf die hierzu vorliegende Mitteilungsvorlage der Verwaltung vom 18.06.2012 und erläutert den Sachstand. Der Ortsbeirat erwartet die Fertigstellung des unteren Teils des Friedhofes bis Ende 2012, ferner die Einholung von Angeboten für die Herstellung der Urnenwand sowie die kurzfristige Vornahme der vorgesehenen Nivellierungsarbeiten.

08.02.2012

In der Ortsbeiratssitzung wird die neue Planung weiter konkretisiert und fortgeschrieben

19.10.2011

Ortsbeiratssizung:

Frau Minning vom Geschäftsbereich III hat einen Vorentwurf zur zukünftigen Gestaltung des Friedhofes gefertigt. Dieser Vorentwurf wurde den Ortsbeiratsmitglieder bereits beim Ortstermin am 31.08.2011 ausgehändigt und dient nunmehr als Beratungsgrundlage.

Nach eingehender Beratung einigen sich die Ortsbeiratsmitglieder dahingehend, dass sich Vertreter der Fraktionen am 26.10.2011, 18:00 Uhr im Lesesaal des Mehrzweckgebäudes zur Einarbeitung der Vorschläge und Überarbeitung des vorliegenden Planes mit der Planerin treffen.

Die FWG über weitere Ergebnisse hier berichten.

15.06.2011

Die Stadtverwaltung teilte aufgrund der Anfrage von Adolf Gräff vom 16.03.2011 mit, das der Belegungsplan für Urnen geändert wurde.

Ebenso beantwortete sie die Anfrage der FWG-Fraktion: Der Plan über die Neubelegung und Neuanlage des Friedhofes wird vom Geschäftsbereich II "Planen und Bauen" eigenständig erstellt und demnächst dem Ortsbeirat zur Beratung vorgestellt"

Auf Anregung von Frau Gudrun Dumont-Roßricker beschloss der Ortsbeirat den Grabstein der verstorbenen Lehrerin Katharina Braun mit Gedenkplatte als Denkmal auf dem Friedhof aufzustellen. (siehe auch Niederschrift der Sitzung TOP 7)

01.06.2011

Die FWG-Ortsbeiratsfraktion bitte den Ortsvorsteher in der nächsten Ortsbeiratssitzung die Frage zu beantworten, ob und wann die Erstellung eines  Planungsentwurf über eine Neuanlage des Friedhofes Bad Salzig beauftragt wurde.

16.03.2011

Stadtverwaltung ignoriert Ortsbeiratsbeschluss

In der Ortsbeiratssitzung teilte FWG-Fraktionsvorsitzende Adolf Gräff mit, dass in der vergangenen Woche eine weitere Urnenbestattung auf dem Bad Salziger Friedhof stattgefunden hat. Diese Bestattung fand unmittelbar vor der Garagenwand der ehem. Gärtnerei statt.

Dieses Vorgehen entspricht in keinster Weise dem Beschluss des Ortsbeirates vom 08.09.2010: in dem festgelegt wurde, dass Urnenbestattungen zunächst in einem "Ausweichstreifen" im oberen Bereich der 3 Terrassenfelder parallel zur Salzbornstraße vorgenommen werden sollen. Zu diesem Zweck sollten die vorhandenen Nadelgehölze (Kiefern) am Rand zur Salzbornstraße beseitigt werden, da verschiedene Bäume auch krank sind.

Weiterhin wurde beschlossen, die besagte Garagenwand ansehnlich zu begrünen.

Es wird hier insbesondere auf § 2 der Hauptsatzung der Stadt Boppard verwiesen, wonach die Ortsbeiräte abschließend über die Gestaltung der Friedhöfe entscheiden.

Verwunderlich erscheint dann, dass der gefasste Beschluss einfach ignoriert wird.

17.11.2010

Nach eingehender Beratung empfiehlt der Ortsbeirat einstimmig wegen der Dringlichkeit für die nachfolgenden Maßnahme ausreichend finanzielle Mittel im Haushaltsplan 2011 bereitzustellen:

Umgestaltung des Friedhofgeländes in Bad Salzig
Entsprechend des in der Sitzung vom 08.09.2010 gefassten Beschlusses sollen Planungsmittel
zur Umgestaltung des Friedhofes im Haushaltplan 2011 veranschlagt werden. Da eine weitere Belegung insbesondere des z.Zt. vorhandenen Urnenbereiches kurzfristig nicht mehr möglich ist, besteht dringender Handlungsbedarf.

08.09.2010

Nach einer Ortsbesichtigung fasst der Ortsbeirat eine Reihe von Beschlüsse zur Neugestaltung des Friedhofsgeländes.

23.06.2010

Der Ortsbeirat beschließt auf Antrag der FWG-Fraktion einstimmig:

1.    Ansetzung einer Ortsbesichtigung des Friedhofgeländes Bad Salzig vor Beginn der nächsten Ortsbeiratssitzung (8. Sept. 2010). Anschließend Beratung des Punktes „Friedhofsgelände“ in der nächsten Ortsbeiratssitzung

2.    Die Verwaltung möge zunächst bis zum Abschluss der planerischen Maßnahmen die Beisetzungen im unteren Teil des Friedhofsgeländes über die begonnene Reihe hinaus einstellen. 

05.06.2010

Das Friedhofsgelände um die Pfarrkirche St. Ägidius Bad Salzig bedarf einer dringenden architektonischen sowie landschaftlich- und gartenplanerischen Neugestaltung. Die Pfarrkirche St. Ägidius ist ein heraus ragendes Bauwerk in Bad Salzig. Umso mehr muss auch das Umfeld um unsere Kirche eine gestalterische Augenweide für die Bewohner aber auch für die Gäste unseres Kurortes sein.

Die FWG- Ortsbeiratsfraktion beantragte dieses Thema auf die Tagesordnung der nächsten  Ortsbeiratssitzung zu setzen.